BSI: von vorne oder von hinten

Noch ein Übersetzungsproblem, das zum sorgfältigen Umgang mit der deutschen Sprache ermahnt, wenn es schon deutsch sein soll. Viele Kollegen und auch Hersteller verwenden oft den Begriff „hintergrundbeleuchteter Bildsensor“. Das ist ein, um es milde auszudrücken, irreführender Ausdruck – es wäre noch nicht einmal unsinnig, ihn unsinnig zu nennen.

Denn diese mehr oder wörtliche Übertragung des englischen „Backside Illuminated Sensor“, meistens als BSI abgekürzt (gelegentlich auch BIS), enthält zwei Geburtsfehler, die aus der Zeit stammen, als Sensor-Hersteller Omnivision dieses Verfahren im Jahr 2008 erstmals vorstellte. Die deutsche Version macht es dabei noch schlimmer. Denn natürlich ist der Sensor nicht „beleuchtet“, etwa wie ein LCD-Fernseher, der hinter der Flüssigkristallschicht ein Backlight aus Leuchtstoffröhren oder LEDs braucht.

Ein Kamerasensor dagegen fängt bekanntlich das Umgebungslicht ein, genau wie es früher der chemische Film getan hat. Eine Beleuchtung gibt es da nicht. Es wurde aus guten Gründen auch nicht davon gesprochen, das Zelluloid in einem Fotoapparat oder in einer Filmkamera sei „beleuchtet“. Der richtige Ausdruck ist vielmehr „belichtet“.

So reden immerhin die deutsche Wikipedia, Apple und auch Sony von Hintergrund-Belichtung.

Der zweite Fehler ist freilich der andere Bestandteil: Denn das Licht fällt natürlich nicht von hinten auf den Sensor. Vorne ist bei einer Kamera immer noch die Optik, und die vordere Seite des Sensors ist auch bei BSI-Technik die lichtempfindliche. Nur aus Sicht eines Chip-Herstellers mag man von Rückseite sprechen, weil die Fotodioden auf der anderen Seite der Schaltung angebracht sind. Normalerweise sind vorne die Leiterbahnen. Das Licht muss also nicht durch die elektronischen Elemente hindurch, die lichtempfindlichen Bereiche sind größer, der Sensor fängt mehr Licht ein und rauscht weniger.

Korrekt müsste man also von einem Sensor mit Hintergrund-Schaltung sprechen. Aber wer will sich schon gegen den Sprachgebrauch einer ganzen Branche stellen?

(11. 12. 2013, auszugsweise zuerst in Foto Video digital erschienen)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s