Pech und Rätsel

Auch Personen, deren Handwerkszeug die deutsche Sprache ist, geraten manchmal an Sätze, die ihnen Rätsel aufgeben – obwohl es sich auch hier, anscheinend, um Deutsch handelt. Mein Favorit heißt „Start/Ziel durch äquivalenten Bahnhof ersetzt“ und steht auf diversen Fahrkarten, die man im Internet kauft. Dabei ist einigermaßen klar, was mit „Start/Ziel“ gemeint sein könnte, zum Beispiel „Eggenfelden“, was auf der Bahn-Webseite im Web immer moniert wird, weil es noch „Eggenfelden-Mitte“ und diverse Bushaltestellen gibt. Warum man aber den schönen Namen dieses Ortes durch „Eggenfelden-Bahnhof“ ersetzen muss, wird dabei nicht erklärt. Vielleicht, damit man es von „Eggenfelden-Schellenbruckplatz“ unterscheiden kann und nicht aus Versehen falsch aussteigt. Man hat’s halt nicht leicht, wenn man nur geistig Minderbemittelte als Kunden hat.

So oder ähnlich müssen die Macher des intelligentesten Betriebssystems der Welt gedacht haben, von Mac OS-X 10.5.8 zum Beispiel. Da tut sich seit einiger Zeit eine Art Blase auf, wenn man den Cursor über bestimmte Felder bewegt. Wer ein Dokument faxen will, sieht zum Beispiel über dem Text „Warten auf betriebsbereites Modem“ eine gelbe Fläche, die folgenden Text enthält: „Warten auf betriebsbereites Modem“. Was dieser Satz erklären soll, das erschließt sich bestimmt nur super-intelligenten Usern, die aber leider nicht mit der Mac-Software arbeiten. Sonst müsste diese Einblendung nicht sein.

Das erinnert mich an das Telefon, das ich in meinem früheren Leben benutzt habe, als ich noch fest angestellt, gut verdienend und super-intelligent war. Da gab es einen der vielen Knöpfe, dessen Beschriftung lautete: „Außenverbindung sperren“. Weil sich mir das in meiner Super-Intelligenz nicht erschloß, kramte ich eines Tages in den Tiefen meines ebenfalls fest angestellten Schreibtisches und stieß auf eine Bedienungsanleitung für das Gerät, die wie es selbst übrigens aus Deutschland kam.

Freundlicherweise hatte diese Anleitung ein Kapitel, das die Funktion der Tasten erklärt. Neugierig geworden schaute ich nach, was dieser Knopf mit der Aufschrift „Außenverbindung sperren“ für eine Bedeutung haben könnte – um dann belehrt zu werden, er würde die „Außenverbindung sperren“, was mich nur unwesentlich schlauer zurückließ in meiner Super-Intelligenz. Erklärungen sind halt Glückssache, und manchmal kommt auch noch das Pech dazu.

(19. 12. 2013)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s